Liebe Mitglieder, liebe Freunde,   wir hatten bei der Ausschreibung zum Wettbewerb des Bayerischen Sportschützenbundes "Der familienfreundliche Verein" mitgemacht. Der Jury gefielen unsere Vereinsaktivitäten rund um das Thema Familie so gut, dass sie uns zum Sieger des Wettbewerbs kürten. Wir sind sehr stolz, den Titel familienfreundlichster Schützenverein, im Bayerischen Sportschützenbund und in unserem Gau Altdorf-Neumarkt-Beilngries tragen zu dürfen. Jahrelange Vereinsarbeit rund um das Thema Kinder und Familien machen sich nun bezahlt.   Der Gewinn für den 1. Platz: Eine Fahrt zum internationalen Wettkampf (H & N-Cup) nach Hochbrück auf die Olympiaschießanlage. 33 Mitglieder und Freunde (die vielleicht noch ein Teil unseres Vereins werden wollen :) verbrachten am Samstag, 27.01. einen wunderschönen Tag auf dieser Anlage. Begleitet hatten uns zudem der 1. Gauschützenmeister Hans Spiegel und ein paar Schützenfreunde der Schützengilde Pyrbaum. Vor Ort begrüßt wurden wir vom Chefredakteur des BSSB Claus-Peter Schlagenhauf und seiner Mitarbeiterin Ulrike Übelacker-Kühn. Uns erwarteten spannende internationale Wettkämpfe mit der Luftpistole und dem Luftgewehr und sahen Siegerehrungen mit Hymnen der jeweiligen Siegernationen. Auch unsere jüngsten Mitglieder wollten bei Laune gehalten werden und so spielte Silke mit Ihnen Ball auf dem dort vorhandenen Sportplatz. Später fanden auch sie die Atmosphäre in der Finalhalle spannend. Eine Führung über die Schießanlage und eine Brotzeit rundeten den interessanten Tag ab.   Um 15:30 Uhr wurde die Heimreise angetreten. Die Schützenkameradin Silvia Assmann bedankte sich im Namen aller Mitfahrenden bei der Vereinsführung für das Engagement und die Teilnahme an dieser Wettbewerbsausschreibung des BSSB. Ohne diese Bewerbung wäre dieser Tag wohl eher nicht zustande gekommen. Der internationale H & N-Cup hat bei dem einen und anderen Schützen so einen großen Eindruck hinterlassen, dass nach Ankunft in Weinhof ein spontanes Training gewünscht wurde. Diesem Wunsch kam man gerne nach. Und so trafen sich kurzerhand 18 Personen im Vereinsheim ein. Es wurden Pizzen bestellt, denn hungrig schießen wollte keiner. Beendet wurde der Abend mit einem "Finalschießen" an diesem sich Fabian Hälbig, Karl-Heinz Pauly, Sebastian Sandner, Anneliese Odörfer, Silke Knetsch, Tobias Renker, M. Renker und Bianca Pircher beteiligten. Sieger wurde mit der Luftpistole Sebastian Sandner vor Silke Knetsch mit dem Luftgewehr und Bianca Pircher mit dem Luftgewehr. Diese Art des Schießens will man in Zukunft vermehrt zur Auflockerung ins Training mit einbinden.